Dozierende des Studiengangs für Verwaltungsräte

Gery Bruederlin

X
Gery Bruederlin

Professor für HR Management, Fachhochschule Nordwestschweiz Olten Studiengangleiter Master of Advanced Studies in HRM, FHNW

Ph.D. Universität Zürich & Yale University, New Haven USA

 

CAS VR: Leadership in HRM

 

Prof. Dr. Gery Bruederlin ist vollamtlicher Dozent für HRM am Institut für Personalmanagement und Organisation an der Hochschule für Wirtschaft, Fachhochschule Nordwestschweiz. In seiner Hauptfunktion ist er Leiter des Studienganges "Master of Advanced Studies in Human Resource Management", dem in der Schweiz führenden Masterstudiengang für HR-Profis.

 

Gery Bruederlin war über 20 Jahre in den verschiedensten HR-Funktionen für den UBS-Konzern tätig. Als mehrjähriger globaler Konzernpersonalchef (80'000 Mitarbeitende mit über 2000 im HRM) sowie als Mitglied der divisionalen Geschäftsleitungen von UBS Global Asset Management wie auch UBS Wealth Management kennt Gery Bruederlin neben der wissenschaftlichen Seite der Personalwirtschaft auch die wirtschaftlichen Realitäten eines Unternehmens aus der Perspektive des strategischen und operativen HR-Verantwortlichen.

 

Neben seiner Tätigkeit an der Fachhochschule berät er Unternehmen aller Grössenordnungen in Fragen des strategischen und operativen Human Resource Managements.

 

Gery Bruederlin besitzt ein Doktorat der Universität Zürich (Sozialwissenschaften) wie auch ein MBA der Universität Rochester NY, USA (Vertiefung Finanzwissenschaften)

 

Gery Bruederlin ist verheiratet und hat 4 Kinder. In seiner Freizeit treibt Sport und geht gerne gut essen.

Diana Ingenhoff

X
Diana Ingenhoff

Professorin für Medien- und Kommunikationswissenschaften, Universität Fribourg

 

CAS VR: Krisenmanagement und Kommunikation

Claudio Loderer

X
Claudio Loderer

Professor of Finance, Delegate of the Foundation Board
Ph.D. in Industrial Organization, University of Rochester, USA

 

EMBA courses: Valuation I, Valuation II
CAS VR: Die finanzielle Führung

 

Claudio Loderer studierte an der Universität Bern Wirtschaftswissenschaften und promovierte an der University of Rochester. Er lehrte an den Universitäten von Rochester, Purdue, Chicago und der Stern School of Business in New York. Von 2011 – 2016 war er Managing Director des Swiss Finance Institutes (SFI).

Die Forschungsschwerpunkte und Lehrtätigkeiten von Claudio Loderer umfassen die Bereiche Corporate Finance, Corporate Governance und Compensation Policies. Seine Publikationen wurden u.a. in den Fachzeitschriften Financial Management, Journal of Financial Economics, Journal of Finance und Journal of Business veröffentlicht. Er ist Mitverfasser des Handbuches der Bewertung, welches im NZZ Verlag erschienen ist. Zudem ist oder war er Mitglied in verschiedenen Gremien und Verwaltungsräten und wird oft als Experte im Finanzbereich als Berater und Gutachter angefragt.

Christoph Minnig

X
Christoph Minnig

Professor für Organizational Behavior und Institutsleiter an der FHNW, Hochschule für Wirtschaft

 

CAS VR: Krisenmanagement und Kommunikation

Herbert Paul

X
Herbert Paul

Dozent für Strategisches Management, TiasNimbas Business School, Utrecht
Professor für Unternehmensführung und Internationales Management, Hochschule Mainz

 

CAS VR, Company-specific programs: Strategisches Management und Unternehmensentwicklung

 

Herbert Paul hat nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Mainz einen MBA der Indiana University in den USA erworben. Seine Promotion zum Thema Unternehmensentwicklung erfolgte an der Justus-Liebig-Universität in Giessen.

 

Er war bei der Roche AG in Basel für M&A-/Venture Capital-Projekte zuständig. Danach arbeitete er als Management Consultant für McKinsey & Company in Düsseldorf und Stockholm. Später war Herbert als Mitglied der Geschäftsleitung für den Egmont-Ehapa Verlag tätig, der deutschen Tochtergesellschaft der Egmont Mediengruppe in Kopenhagen.

 

Neben seiner Tätigkeit als Professor an der Hochschule Mainz arbeitet Herbert als Dozent für strategisches Management für die Rochester-Bern Executive Programs der Universität Bern und die TIAS School of Business & Society der Tilburg Universität in Tilburg und Utrecht in den Niederlanden, sowie die Graduate School of Business der Assumption University in Bangkok.

 

Herbert hat eine Reihe von Publikationen zu verschiedenen Managementthemen verfasst und über seine Führungs- und Beratertätigkeit praktische Erfahrungen in verschiedenen Unternehmen, Branchen und Ländern sammeln können.

Daniel Perrin

X
Daniel Perrin

Professor of Media Linguistics and Director of the Institute of Applied Media Studies IAM at the Zurich University of Applied Sciences Winterthur (ZHAW), Switzerland
Ph.D. and Habilitation in Applied Linguistics, Universität Bern

 

EMBA Kurs: The Art of Communication I & II / CAS VR: Reputationsmanagement und (Krisen-) Kommunikation /  Company-specific programs: Kommunikation

 

Daniel Perrin ist Professor für Angewandte Linguistik und seit 2017 Direktor an der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW). Als Gastprofessor arbeitete er an Universitäten in China, Deutschland und den USA. Seit 2017 Präsident der International Association of Applied Linguistics (AILA).

 

Daniel studierte Musik und Informatik sowie Medienwissenschaft und Allgemeine Linguistik an der Universität Bern. Dort habilitierte er am Institut für Allgemeine Sprachwissenschaft über “The Linguistics of Newswriting“ und baute die Forschungsstelle Berufliches Schreiben auf.

 

Den theoretischen Bezug zum Gegenstand Schreiben im öffentlichen Diskurs hat er in seiner Laufbahn verzahnt mit praktischer Erfahrung. Er arbeitete als Reporter, Redaktor und Moderator bei Schweizer Radio DRS, als Journalist für verschiedene Tageszeitungen (Der Bund, Die Zeit, Frankfurter Allgemeine Zeitung), sowie als Textchef und Mitglied der Redaktionsleitung des Tages-Anzeigers. Seither coacht er Medienredaktionen und leitet Projekte redaktioneller Organisationsentwicklung im Rahmen der Medienkonvergenz.

 

Daniel ist Autor von über 200 wissenschaftlichen und populären Büchern und Zeitschriftenartikeln und hat umfangreiche Erfahrung als Trainer und Ausbilder in der Kommunikation für verschiedene Unternehmen in Europa, Asien und Amerika, einschließlich Rundfunk- und Versicherungsunternehmen und Banken.

Ines Pöschel

X
Ines Pöschel

Partner bei Kellerhals Anwälte Zürich
lic.iur., Universität Zürich

 

CAS VR: Aufgaben, Kompetenzen und Pflichten moderner Verwaltungsräte

Urs Wälchli

X
Urs Wälchli

Urs Wälchli is the Associate Academic Director of Rochester-Bern Executive Programs and a Visiting Assistant Professor of Finance at the Simon School of Business at the University of Rochester, USA
Ph.D., Universität Bern (Summa Cum Laude)

 

EMBA course: Corporate Financial Policy
CAS VR: Die finanzielle Führung
Company-specific programs: Projektbewertung /  Finanzmanagement

 

Urs Wälchli studied finance and economics at the Universität Bern. After working in the financial sector, he joined the Institut für Finanzmanagement in 2001 as an Assistant Professor. He was a visiting scholar at the Wharton School at the University of Pennsylvania as well as the Stern School of Business at the New York University. He was a Visiting Assistant Professor of Finance at the Krannert School of Management at Purdue University between 2011 and 2016. Since 2015, he is a Visiting Professor of Finance at the Simon School of Business at the University of Rochester, where he teaches various courses in corporate and entrepreneurial finance.

 

Urs Wälchli was appointed Associate Academic Director of Rochester-Bern Executive Programs in 2015. His current research focuses on the corporate aging phenomenon. He is a coauthor of Handbuch der Bewertung, a standard textbook on firm valuation, as well as the founder of www.teju-finance.com.

 

Urs Wälchli is married with two children.

Kontakt

Claudio Loderer
Delegate of the Foundation Board
Katja Kobi
Program Manager

 

Tel. +41 31 631 34 56

Downloads

Hier können Sie die wichtigsten Informationen zum Studiengang herunterladen:

Open Days

Ein Open Day bietet Ihnen die Gelegenheit, Einblicke in den Studiengang zu gewinnen.


top